März 2017

<- 04.2017

02.2017 ->


Karakorum Highway: Kirgistan-China-Pakistan – das Herz der Seidenstraße


Im Jahr 2014 führte mich meine Reise mit meinem kirgisischen Freund Talant Asemov zum Son Kul auf rund 3.060m in Kirgistan. Das war zu Beginn des einsetzenden Winters. Der erste Schnee verhinderte, dass wir die Passstraße rund um den See in Gänze befahren konnten. Wir mussten die Umrundung abbrechen. Jetzt habe ich entschieden: Ich komme zum Son Kul zurück. Diesmal soll das Abenteuer dort beginnen. Eine Reise zum Herz der Seidenstraße. Am 1. Juli 2017 soll es losgehen.

Für die erste Teilstrecke ist mein kirgisischer Freund Talant als Fahrer, Dolmetscher und Koch wieder mit dabei. Das Kartenmaterial von Kirgistan, China, Pakistan wurde besorgt. Jetzt konnte ich endlich die Reise auf diesem Teil der Seidenstraße planen. Mein Plan: Vom Son Kul aus mit dem Geländewagen über die Himmelsberge des Tian Shan bis nach Kaschgar in Uigurien am Rand der Taklamakan. Von dort aus weiter über den Karakorum Highway zum Muztag Ata  (dem Vater der Eisberge, 7.546m ) sowie dem Gongur Peak (7.719m). Dort war bei meiner letzten Reise im Jahr 2012 Endstation, nach dem ich die Taklamakan Wüste mit einer Kamelkarawane durchquert hatte. Damals hatte ich am Rande des Karakol See auf 3600m in Jurten übernachtet und war auf einem wunderschönen weißen Kamel am See unterwegs. Diesmal will ich vom Karakul See weiter nach Pakistan. Über die Grenze China / Pakistan bei Tashkurgan. In Pakistan das Hunza Königreich besuchen. Zum Eagles Nest bei Duiker um auf die 7000er zu blicken (Rakaposhi 7.788m, Golden Peak 7.025m, Diran Peak 7.260m, Ultar Sar 7.380m, Trivor Sar 7.726m, Bubulimoting 6.000m). Diese Berge habe ich bereits von der anderen Seite gesehen, als ich 2012 und 2014 auf dem Pamir Highway in Tadschikistan und Afghanistan im Vachan Korridor unterwegs war. Von Gilgit geht es auf schmalen Pässen stets in 4.000m Höhe tiefer ins Gebirge nach Skardu und auf das Deosai Plateau. Mal sehen wie weit wir bis ans indisch kontrollierte Kashmir kommen. Von dort weiter zum Rama See (3.482m), der entlang dem Sachen Gletscher liegt. Weiter geht es zum Nanga Parbat Basis Camp (3.950m) und der Märchenwiese am Fuße der 8.000er Gletscher. Von dort aus zurück zum Karakorum Highway bis nach Islamabad.

Reiseroute Karakorum Highway 2017

Son Kul

Son Kul

Tian Shan

Tian Shan

Karakorum Highway China

Karakorum Highway China

Karakorum Highway

Karakorum Highway
Karakorum Highway
Karakorum Highway

<- 04.2017

02.2017 ->

Rolf
Büttner

[Home] [Tagebuch] [Reiseplanungen] [Bildergalerie] [Über mich] [Impressum]